Rüstungsaltlasten

Rüstungsaltlasten sind ehemalige Standorte der Herstellung, Laborierung, Lagerung und Vernichtung von Kampfmitteln (Sprengplätze). Die besondere Gefährdung geht bei Rüstungsaltlasten von Explosivstofftypischen Verbindungen (vor allem Sprengstoffe und Pulver) sowie von chemischen Kampf- und Reizstoffen und ihren Abbaustoffen (Metaboliten) aus.
Luftaufnahme Sprengplatz (1952)
 
 
Kampfmittel-Lager (Sprühbüchsen) in einer Kiesgrube
 
Militärische Altlasten sind historisch oft eng mit den Rüstungsaltlasten verknüpft. Hierzu rechnet man z. B. Truppenübungsplätze, Kasernen, militärische Tanklager, Raketenstationen und Flugplätze.
Auf militärischen Altlasten spielen konventionelle Schadstoffe (Kohlenwasserstoffe, BTEX-Aromaten, LHKW, PFC) die zentrale Rolle.
 

Sind alle Rüstungsaltlasten brandgefährlich?
Als man Mitte der 80er Jahre begann, die ersten Standorte zu erkunden, waren dies die ehemaligen großen TNT-Werke (Stadtallendorf, Hessisch-Lichtenau, Clausthal-Zellerfeld). Die Werke stehen - wie man heute weiß - in den Top Ten der "Sanierungsfälle" ganz oben.

vergrabene Munitionsreste
 
 

Wir bieten Ihnen:

  • Historische Recherchen unter Nutzung unserer Wissensdatenbank
  • Abschätzung von Munitionsumsatz und freigesetzten rüstungsspezifischen Schadstoffen
  • GIS-basierte, dreidimensionale, digitale Luftbildauswertung
  • Standortcharakterisierung mit angepasster Untersuchungsplanung
  • Orientierende und Detail-Erkundungen
  • Gefährdungsabschätzungen für die Schutzgüter Mensch, Boden, Pflanze und Grundwasser
  • Arbeitsschutzkonzepte unter Berücksichtigung der speziellen Gefahren aus Munition, Kampf- und Explosivstoffen
  • Sanierungsuntersuchung, -planung, -ausschreibung, -überwachung

 

Darüber hinaus ist die LGA-IUA als "Inspektionsstelle für Rüstungsaltlasten" qualifiziert, Fremdüberwachungen durchzuführen und Aufgaben als Obergutachter zu übernehmen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen