Abbruch / Rückbau

Beim Gebäuderückbau muss aufgrund strenger abfallrechtlicher Bestimmungen der Aspekt Gebäudeschadstoffe berücksichtigt werden. Nicht nur industriell genutzte Gebäude können Schadstoffe enthalten, auch Büro- und Wohngebäude haben sich als problematisch erwiesen.
 
Werden schadstoffhaltige Materialien beim Rückbau mit unbelastetem Bauschutt gemischt, entstehen unnötig hohe Entsorgungskosten. Mit einer systematischen Vorerkundung sind diese Zusatzkosten vermeidbar.
Abbruch1
Abbruch eines Wohngebäudes nach Schadstoffentfrachtung
 
 
Abbruch2
Ausbau eines alten Öltanks
 
Schadstoffuntersuchungen der Gebäudesubstanz bilden somit die Grundlage für detaillierte Planungen und qualifizierte Ausschreibungen und stellen sicher, dass keine schadstoffbedingten Verzögerungen im Bauablauf entstehen bzw. die geplanten Maßnahmen wirtschaftlich kalkulierbar bleiben.
 
Die besonderen Herausforderungen eines kontrollierten Rückbaus sind aber nicht auf das Thema Schadstoffe beschränkt. Sämtliche anfallenden Abfälle sind möglichst sortenrein zu trennen.
 
Dies bedingt eine sorgfältige Planung des Rückbaus und das Aufstellen von Entsorgungskonzepten. Auch der Arbeits- und Immissionsschutz und nicht zuletzt Vorgaben zur Abbruchtechnik sind Teil der Rückbauplanung.
Abbruch3
Abbruch eines Gebäudes im sensiblen Umfeld
 
 
Abbruch4
Rückbau eines alten Kamins im sensiblen Umfeld
 

Kostensicherheit im Rückbau fußt nach unserer Erfahrung auf 3 Säulen:

• qualifizierte umfassende Erkundung
• belastbare Ausschreibungsunterlagen
• stringente Bauüberwachung

Auf dieser Basis können wir dem Bauherrn eine zeit- und kosteneffektive Projektabwicklung aus einer Hand gewährleisten.

 

Wir bieten Ihnen:

  • Technische Erkundung (Entnahme und Untersuchung von Materialproben)
  • Schadstoffkataster
  • Rückbaukonzepte
  • Arbeits- und Sicherheitspläne (A+S-Pläne)
  • Verwertungs- und Entsorgungskonzepte
  • Kostenschätzungen für Sanierung und Rückbau
  • Ausschreibungen
  • Projektsteuerung, Bauleitung, Bauüberwachung
  • SiGe-Koordination
  • Entsorgungsmanagement

Wir sind vom Gesamtverband Schadstoffsanierung (GVSS) als „Sanierungsfachgutachter/-fachplaner" für Sanierung schadstoffbelasteter Gebäude und Anlagen zertifiziert.

Zudem ist die LGA-IUA als "Inspektionsstelle für Kontaminierte Bausubstanz und Bauabfälle" qualifiziert, Fremdüberwachungen durchzuführen und Aufgaben als Obergutachter zu übernehmen.

Herr Dr. Kisskalt ist vom Deutschen Abbruchverband (DA) als „Fachberater Abbruch" in den Kategorien „Abbruch Allgemein", „Gebäudeschadstoffe" und „Abfallwirtschaft" anerkannt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen