Geotechnik erleben – Branchentreffen im Tharandter Wald

Am 3. und 4. Mai 2018 nahmen Simone Pflaum und Carina Schmitz am 3. Praxistag der Geotechnik in Dorfhain teil. Veranstaltungsort war das Gelände der geotechnischen Erlebniswelt GEORADO.

Unter dem Themenschwerpunkt „Naturgefahren“ kamen Fachfirmen, Ingenieurbüros, nationale und internationale Produkthersteller, sowie Lehrkräfte und Studenten verschiedener Universitäten zusammen, um sich in Vorträgen und Workshops über aktuelle Forschungsthemen, innovative Produkte und moderne Verfahren aus dem Bereich der Geotechnik zu informieren.
 
Bohrung
Demonstration einer Bohrung am Ausstellerstand der Jähnig GmbH
 
Schutzzaun

Rechts: Eines der dauerhaft auf dem
GEORADO-Gelände installierten
Steinschlagschutzsysteme.
Im Hintergrund: Der neu installierte
Kletterturm, an dem Höhenarbeiter
ausgebildet werden können.

Die Bandbreite der Angebote reichte von verschiedenen Bohr- und Ankertechniken über Seilzugangstechniken, bis hin zur Vorstellung von unterschiedlichen Sicherungsmaßnahmen, die vor Steinschlag, Blockschlag, Hangrutschungen und Murgängen schützen. Neben den festen Programmpunkten bot sich auch die Möglichkeit, mit den verschiedenen Akteuren der Geotechnik direkt in Kontakt zu treten, anwendungsbezogene Fragen zu diskutieren, sich über Herausforderungen in der Praxis auszutauschen und in angenehmer Atmosphäre zu netzwerken.
 
Der jährlich stattfindende Praxistag der Geotechnik dient somit nicht nur als Ausstellerbühne, sondern ist auch eine wichtige Branchenplattform der Geotechnik.
 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen