Inspektionsstelle

Neben eigene Erkundungen und Bewertungen auf höchstem fachlichen Niveau in den Sachgebieten „kontaminierte Bausubstanz und Bauabfälle“, „Rüstungsaltlasten und Kampfmittel“ und „Ingenieurgeologie / Fels- und Hangsicherungen“ ist die LGA-IUA auch qualifiziert, Fremdüberwachungen durchzuführen und Aufgaben als Obergutachter zu übernehmen. Die Inspektionsstellen sind nach ISO 9001:2015 zertifiziert und haben ein QM-System gemäß DIN 17020.

Als "Inspektionsstelle für kontaminierte Bausubstanz und Bauabfälle" besitzt die LGA-IUA die Kompetenz, um Inspektionen u. a. in folgenden Bereichen durchzuführen:

  • Erkundung von Schadstoffen, Gefährdungsabschätzung, Überprüfung von Sanierungsplanungen
  • Überprüfung von Abbruch- und Rückbauplanungen
  • Überprüfung von Deklarationsanalysen
  • Abfallzuordnungen
  • Fremdüberwachung und Bewertung an kontaminierter Bausubstanz und Bauabfällen
  • Erstellung von Schadstoffkatastern
  • sachverständige Beurteilungen in den vorgenannten Gebieten

Als "Inspektionsstelle für Rüstungsaltlasten und Kampfmittel" führt die LGA-IUA Inspektionen u. a. in folgenden Bereichen durch:

  • Erkundung und Bewertung von Bodenkontaminationen durch Explosivstoffe und Kampfmittelbelastungen
  • Historische Erkundung einschließlich Auswertung von Luftbildern
  • Erstellung und Überprüfung von Untersuchungs- Arbeitssicherheits- und Räumkonzepten
  • Technische Erkundung
  • Gefährdungsabschätzung
  • Erstellung von Räum- und Sanierungsplänen
  • Überwachung der Räumungen / Sanierungen
  • Abnahme einschließlich sachverständiger Beurteilung und Dokumentation im Bereich von Rüstungsaltlasten und Kampfmitteln

Als "Inspektionsstelle für Ingenieurgeologie / Fels- und Hangsicherungen" besitzt die LGA-IUA die Kompetenz, um Inspektionen und Tätigkeiten u. a. in folgenden Bereichen durchzuführen:

  • GIS-basierte Gefahrenanalyse für bestehende Bauobjekte (Radwege, Straßen, Gebäude, etc.), z. B. auf Grundlage der Gefahrenhinweiskarte des LfU
  • Gefährdungsanalyse von Hangabschnitten bis zu Einzelobjekten
  • Begutachtung und Erfassung von Felswänden, Böschungen, Hängen und Einzelobjekten, ggfs. mittels Seilzugangstechnik (SZT)
  • GIS-basierte Veränderungsdetektion großräumiger Hangbewegungen
  • Planung und Dimensionierung von Schutz- und Sicherungsmaßnahmen
  • Ausschreibung, Bauüberwachung und Bauabnahme der durchzuführenden Maßnahmen
  • Regelmäßige Kontrolle und Prüfung vorhandener Sicherungsbauwerke
  • Beweissicherung vor und nach Eingriffen in die Hanggeometrie
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.