Inspektionsstelle

Neben eigene Erkundungen und Bewertungen auf höchstem fachlichen Niveau in den Sachgebieten „kontaminierte Bausubstanz und Bauabfälle“, „Rüstungsaltlasten und Kampfmittel“ und „Ingenieurgeologie / Fels- und Hangsicherungen“ ist die LGA-IUA auch qualifiziert, Fremdüberwachungen durchzuführen und Aufgaben als Obergutachter zu übernehmen. Die Inspektionsstellen sind nach ISO 9001:2015 zertifiziert und haben ein QM-System gemäß DIN 17020.

Als "Inspektionsstelle für kontaminierte Bausubstanz und Bauabfälle" besitzt die LGA-IUA die Kompetenz, um Inspektionen u. a. in folgenden Bereichen durchzuführen:

  • Erkundung von Schadstoffen, Gefährdungsabschätzung, Überprüfung von Sanierungsplanungen
  • Überprüfung von Abbruch- und Rückbauplanungen
  • Überprüfung von Deklarationsanalysen
  • Abfallzuordnungen
  • Fremdüberwachung und Bewertung an kontaminierter Bausubstanz und Bauabfällen
  • Erstellung von Schadstoffkatastern
  • sachverständige Beurteilungen in den vorgenannten Gebieten

Als "Inspektionsstelle für Rüstungsaltlasten und Kampfmittel" führt die LGA-IUA Inspektionen u. a. in folgenden Bereichen durch:

  • Erkundung und Bewertung von Bodenkontaminationen durch Explosivstoffe und Kampfmittelbelastungen
  • Historische Erkundung einschließlich Auswertung von Luftbildern
  • Erstellung und Überprüfung von Untersuchungs- Arbeitssicherheits- und Räumkonzepten
  • Technische Erkundung
  • Gefährdungsabschätzung
  • Erstellung von Räum- und Sanierungsplänen
  • Überwachung der Räumungen / Sanierungen
  • Abnahme einschließlich sachverständiger Beurteilung und Dokumentation im Bereich von Rüstungsaltlasten und Kampfmitteln

Als "Inspektionsstelle für Ingenieurgeologie / Fels- und Hangsicherungen" besitzt die LGA-IUA die Kompetenz, um Inspektionen und Tätigkeiten u. a. in folgenden Bereichen durchzuführen:

  • GIS-basierte Gefahrenanalyse für bestehende Bauobjekte (Radwege, Straßen, Gebäude, etc.), z. B. auf Grundlage der Gefahrenhinweiskarte des LfU
  • Gefährdungsanalyse von Hangabschnitten bis zu Einzelobjekten
  • Begutachtung und Erfassung von Felswänden, Böschungen, Hängen und Einzelobjekten, ggfs. mittels Seilzugangstechnik (SZT)
  • GIS-basierte Veränderungsdetektion großräumiger Hangbewegungen
  • Planung und Dimensionierung von Schutz- und Sicherungsmaßnahmen
  • Ausschreibung, Bauüberwachung und Bauabnahme der durchzuführenden Maßnahmen
  • Regelmäßige Kontrolle und Prüfung vorhandener Sicherungsbauwerke
  • Beweissicherung vor und nach Eingriffen in die Hanggeometrie
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen