Probenahme / Messungen

Bei Probenahmen und Messungen kommt es vor allem auf hohe Qualität und Zuverlässigkeit an.
Vor allem im Rahmen von laufenden Bauvorhaben ist zudem eine schnelle und flexible Projektbearbeitung gefragt. Dies setzt erfahrenes Personal sowohl bei der Probenahme als auch bei der Laboranalytik voraus.
Probenahme1
Erkundungsbohrung auf einem Dach
 
 
Probenahme2
Wasserproben
 

Entnommen werden müssen Proben von Abfällen, Böden, Bodenluft, Wasser oder Stäuben:

  • vom richtigen Material
  • repräsentativ
  • aus dem richtigen Bereich / Horizont
  • in ausreichender Menge
  • mit zugelassenem Werkzeug, Methoden
  • von sachkundigem, unabhängigem Personal
 
Das beprobte Material wird in der Regel chemisch untersucht und anschließend bewertet.
Nach Bedarf (z. B. wenn die Asbesthaltigheit zu prüfen ist) erfolgt bei Material- bzw. Baustoffproben die Untersuchung auch unter dem Rasterelektronenmikroskop (REM).
Die Ergebnisse der Laboruntersuchungen haben in vielen Fällen enorme wirtschaftliche Folgen.
Probenahme3
REM-Aufnahme von Asbest-Fasern in Faserzement
 
 
Probenahme4
Beprobung von Aushubmaterial mit Bagger
 
Das Team der LGA-IUA besteht aus Probenehmern und Technikern mit langjährigen Erfahrungen. Neben der Sachkunde für Arbeiten nach TRGS 519 und TRGS 521 und der Fachkunde gemäß DGUV-Regel 101-004 (ehemals BGR 128) haben alle unsere Sachverständigen den Sachkundelehrgang „Probenahme gemäß LAGA PN98“ absolviert.
 

Wir entnehmen und untersuchen unabhängig und neutral Proben von:

  • Boden
  • Bodenluft
  • Grundwasser
  • Oberflächenwasser
  • Abwasser
  • Baustoffen
  • mineralischen Abfällen
  • Straßenober- und unterbau
  • Bankettschälgut
  • Asbest
  • Künstlichen Mineralfasern / KMF
  • Stäuben
  • Deponiegas
  • Schlämmen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen